Rebekka Keller

Arglos und ohne mir allzu viele Gedanken gemacht zu haben, habe ich nach dem Gymnasium die Ausbildung zur Heilpädagogin gewählt. Es war eine wunderbare Ausbildung, wo ich unter anderem meine grosse Affinität und Leidenschaft für Pädagogik und Psychologie entdeckte. Auch die darauf folgenden Jahre als Klassenlehrerin in einer heilpädagogischen Klasse, das Begleiten von Praktikantinnen und Praktikanten und die Zusammenarbeit mit den Eltern der Schülerinnen und Schüler haben mich lange Zeit sehr erfüllt. Dann kamen meine eigenen Kinder in mein Leben, drei insgesamt. Und da begann ich immer stärker und deutlicher wahrzunehmen, dass das Leben noch was anderes von mir und vor allem für meine Kinder will. Ich realisierte, dass es für uns Eltern und für unsere Kinder bessere Lebensumstände braucht, damit sich alle wohl fühlen und sich gut entwickeln können. Ich kündigte meine Stelle, nahm meinen Sohn aus dem Montessorikindergarten und meldete uns als Familie in einer Freien Schule an. Und seither ist nichts mehr so wie es war... Ein wunderbar abenteuerlicher Weg, der uns als Familie immer mehr mit dem köstlichen Leben in Verbindung gebracht hat, hat seinen Anfang genommen. Ich begann als Begleitperson in der Arco Schule, wo auch meine Kinder hingingen, zu arbeiten. In der Arco studiert man schon viele Jahre, was lebensprozessförderliche Umstände sind. Ich kam da also in ein sehr professionelles Umfeld, nach dem ich mich schon lange gesehnt habe. Innert kürzester Zeit lernte ich enorm viel über das Wahren und Respektieren von Lebensprozessen und das daraus entwickelte Begleiten von Kindern. Das hat und berührt mich immer noch zutiefst. Mittlerweile steht für mich persönlich weniger der Fokus auf dem Begleiten meiner Kinder, sondern eher, wie begleite ich mich da, wie bin ich da mit mir in Beziehung, um das überhaupt gewährleisten zu können. Ich habe dann die Jahresausbildung von TransParents gemacht und mich da nocheinmal vertieft mit dem Zusammenleben mit Kindern auseinandergesetzt. Mittlerweile bin ich selber im Team von TransParents dabei und lerne da immer noch so viel über Kinder und das Begleiten von Kindern. Ich liebe es, tiefer zu schauen, hinter das Verhalten eines Kindes zu blicken und mehr und mehr zu verstehen, was passiert. Die Herausforderungen, die uns unsere Kinder vor Augen führen sind die schmerzhaftesten und gleichzeitig die wertvollsten, die ich kenne. Sie anzunehmen und mich mit ihnen zu befassen, das betrachte ich als mein Weg. Immer tiefer zu erkennen, was das Leben von mir will, was durch mich, durch meine Kinder ins Leben gebracht werden will, dem habe ich mich ganz verschrieben und erforsche das tagtäglich aufs Neue. Ich bin seit eh und je ein Beziehungsmensch. Es bereitet mir grosse Freude, mich auf andere Menschen einzulassen, sie in ihrem Wesen, auf ihrem Weg wahrzunhemen und zu begleiten.


Praxis und Ausbildung

01/2022 -  heute

Coregroup bei Thomas Hübl

 

10/2021 - heute

Leitung von Mentorengruppen im Onlinejahrestraining von TransParents

 

06/2021 - heute

Beginn der Seminartätigkeit

 

06/2020 - heute

Im Team von TransParents

 

11/2019 - 10/2021

Timless Wisdom Training bei Thomas Hübl

 

02/2019 - 02/2020 

Mitaufbau der Elternschule Arco Transparents.

 

02/2019 - heute

Beginn der Selbständigkeit als Elternbegleiterin.

 

09/2017 - heute

Laufende Fortbildung und Praxis mit TransParents

 

09/2017 - 05/2018

Jahrestraining bei Transparents

 

09/2016 – 07/2017

Begleitung eines Mädchens aus einer Homeschooling-Familie

 

01/2016 – 07/2017

Begleitperson an der Arco – Schule für lebendiges Lernen

 

08/2006 - 12/2015

Tätigkeit als Heilpädagogin in verschiedenen Heilpädagogischen Schulen

 

08/2001 - 07/2005

Ausbildung zur Heilpädagogin 

 

07/2000

Maturitätsabschluss


Elternraum

Begleitung, Coaching und Seminare

Rebekka Keller

Hauptstrasse 59, 3855 Brienz

kontakt@elternraum.ch

+41 78 841 52 32